Sozialpädagogische Fachkraft

Seit dem 01.08.2005 werden an Grundschulen in NRW sozialpädagogische Fachkräfte eingestellt, die sich insbesondere um Belange von Kindern in der Schuleingangsphase kümmern. An unserer Schule unterstützt der Sozialpädagoge Andi Wolharn unser Team dabei.

 

Das Aufgaben- und Kompetenzprofil der Sozialpädagogischen Fachkräfte an den Grundschulen zur individuellen Förderung ist im Rahmen der Novellierung des Schulgesetzes in dem Handlungsrahmen zur Umsetzung des § 4 AO-GS – Individuelle Förderung, Lernstudio – ausführlich beschrieben
worden.


Die sozialpädagogischen Fachkräfte bringen ihre sozialpädagogische Kompetenz in die Schuleingangsphase und in den Schulentwicklungsprozess ein. Dabei haben sie folgende Tätigkeitsschwerpunkte:

- Ermittlung von Lernausgangslagen durch professionelle Beobachtung der Schülerinnen und Schüler im Unterricht in den grundlegenden Entwicklungsbereichen sowie in den Lernbereichen und Fächern.

- Mitwirkung bei der Durchführung von Förderdiagnostik und der Erstellung entsprechender Förderpläne.

- Planung und Durchführung gezielter Fördermaßnahmen in innerer und äußerer Differenzierung bei Kindern, deren Fähigkeiten, Fertigkeiten oder Verhaltensweisen Entwicklungsrückstände aufweisen.

- Förderung u. a. in den Bereichen Wahrnehmung, Motorik, Sprache, Mengenerfassung und soziale Kompetenz von Schülerinnen und Schülern.

- Unterrichtsbegleitung mit dem Ziel der Unterstützung und Stabilisierung der Kinder im Unterricht.

- Schaffung und Förderung von Organisationsstrukturen, die für schulisches Lernen und für eine erfolgreiche Beteiligung am Unterricht Voraussetzung sind.

- Zusammenarbeit mit den Lehrkräften bei der Elterninformation und Elternberatung.

- Kooperation mit außerschulischen Institutionen, Kindertageseinrichtungen und professionellen Beratern.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Grundschulverbund Marienschule-Nordschule | Kath. Grundschule der Stadt Bonn